Grüne Oranienburg fordern Verzicht auf Gutscheine zumindest für neues Heim

20.11.14 von Heiner Klemp

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Oranienburg fordern den Landkreis Oberhavel auf, für die Bewohner des neuen Flüchtlingsheimes in Oranienburg auf die Ausgabe von Gutscheinen zu verzichten und statt dessen Bargeld in voller Höhe auszuzahlen. Der Landkreis hatte angekündigt, voraussichtlich im Januar die Gutscheine abzuschaffen, sobald das Asylbewerberleistungsgesetz des Bundes Gutscheine als Regelleistung abschaffen.

"Es hat doch keinen Sinn, in dem neuen Heim für zwei Monate noch mit Gutscheinen anzufangen", so Heiner Klemp, Sprecher des Ortsverbandes. Der Aufwand zur Ausgabe der Gutscheine sei nicht zu rechtfertigen. Das Gutscheinsystem verursache höhere Kosten als die Ausgabe von Bargeld und erlaube den Flüchtlingen nicht, in jedem Laden einzukaufen. Es wäre ein positives Zeichen, wenn der Landkreis zumindest im jetzt eröffneten Heim den Asylbewerbern ihre Leistungen sofort in Bargeld gewährte.

Mit freundlichen Grüßen
Heiner Klemp

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Oranienburg

Kategorie

Flüchtlinge Oberhavel Oranienburg Pressemitteilung

Termine Oberhavel

Hohen Neuendorf: Offentliche Fraktionssitzung / Bürgerinnensprechstunde

Unsere Fraktionssitzungen sind in der Regel öffentlich. Da die Tagesordnung meist sehr voll ist, haben wir oft wenig Gelegenheit einmal locker über Themen zu sprechen [...]

 Hohen Neuendorf
Mehr