Kreisverwaltung muss sich um Radwege kümmern, sonst gibt´s kein Geld vom Land

Land stellt Mittel für Radwegebau bereit 

Nach Auskunft der Landesregierung sollen in diesem Jahr 40 Mio. EUR für den Erhalt und die Verbesserung von überregionalen Radwegen fließen. In Oberhavel zum Beispiel für den Radweg Berlin-Kopenhagen. Das Land fordert allerdings dazu die Landkreise auf, diese Projekte koordinierend zu begleiten. Städte und Gemeinden sind mit dieser Aufgabe oftmals überfordert, vor allem in den weniger dicht besiedelten Gebieten des Landes, sagte der Wirtschaftsminister heute im Landtag. “Das entspricht genau unserer Forderung”, sagte Thomas von Gizycki. “Wir fordern eine stärkere Koordinierung der Radverkehrsinfrastruktur in Oberhavel seit Jahren. Vielleicht passiert ja in Oberhavel jetzt endlich was”, so von Gizycki weiter. 

Aber nicht nur touristisch genutzte Radwege würden von einer übergeordneten Koordinierung durch den Landkreis profitieren, das gilt natürlich auch für die ganz normalen Radwege zwischen den Orten und nach Berlin. 

Fraktion B90/Die Grünen
im Kreistag Oberhavel

Kategorie

Fußgänger & Radfahrer Kreistagsfraktion Pressemitteilung Verkehr

Termine Oberhavel

KVo Sitzung

Der Kreisvorstand trifft sich in einem Zoom Meeting - bei Interesse Mail an KGF

 KREISWEIT KV Oberhavel
Mehr