Geldausgeben auf Teufel komm raus – die anstehenden Wahlen macht es möglich

Es ist immer wieder erstaunlich, was im Vorfeld von Wahlen so passiert .

Erst leistet sich die Gemeinde Oberkrämer ein völlig überzogenes Mehrzweckhallenprojekt für fast 5 Mio Euro für das es bis heute kein belastbares Nutzungskonzept gibt. 

Kaum wurde dies durchgedrückt, möchte sich die BfO-SPD augenscheinlich schon dasnächste Denkmal setzen – und die CDU hechelt wie immer hinterher.

 Das Ärztehaus in Schwante hat sich  erwartungsgemäß in Luft aufgelöst.Es wird ein ewiges Geheimnis bleiben auf welcher Wolke manche Gemeinderatsmitglieder geschwebt haben, wenn sie geglaubt haben, dass so ein Projekt Aussicht auf Erfolg hat .

Allein die Tatsache, dass flugs 3 Mio. € in den Haushalt hinterlegt wurden obwohl nicht einmal ansatzweise ein Konzept - geschweige denn ein Betreiber in Sicht war,spricht Bände

 Nun wird sich geschwind gedreht und das Geld woanders eingeplant –der Wahltermin rückt näher! Jetzt soll es ein kombiniertes Wohn-Pflege-und Gesundheitszentrum in Vehlefanz werden ! Am Besten – damit dieses vor der Wahl noch klappt -  mit dem Kauf des Konzeptes des privaten Investores – Herr Bethke -  welcher zuvor entnervt das Handtuch geworfen hat.

Merke : Ein gescheitertes Konzept für betreutes Wohnen soll jetzt gekauft werden  ! Manche scheinen an Realitätsverlust zu leiden.

  • Die Gemeinde wird nun also mangels privater Interessenten – selber Investor – dies mit allen Risiken .Wer gibt ihnen eigentlich das Recht dazu – woher haben Sie dafür das Mandat ?
  • Woher kommt die Sicherheit, dass es keine „finanziellen Verwerfungen“ (welch ein Unwort der SPD ) gibt. Was immer auch damit gemeint sein soll.
  • Warum das Mietausfallrisiko nicht so hoch ist bleibt ebenfalls ein Geheimnis.

Herr Bethke hat es jedefalls nicht mal über die Hürde der Baugenehmigung geschafft  - und da ging es „nur“ um betreutes Wohnen – egal - wir haben es ja .

 Sogar das Erinnerungsvermögen scheint  - ob der Sucht nach Wahlgeschenken - bei der SPD zu leiden.

Hatte doch die BfO in der letzten Hauptausschusssitzung deutlich gesagt, dass sie einen entsprechenden Antrag zur Prüfung des/eines Konzeptes stellen werde. Nun musste die SPD sich aber sputen und erstellte schnell eine eigenen Antrag um dann erst erstaunt zu erkennen, dass die BfO eine eigenen Antrag hatte . Es kann sich jeder selber sein Teil dazu denken.

Die Gemeinde hat weder das Kow-How noch ein Mandat sich mit Steuergelder als Investor zu betätigen – das Geld muss besser zum Wohle der Menschen denen es doch auch gehört - verwendet werden.

Jörg Ditt

Kategorie

Oberhavel Oberkrämer Politik Pressemitteilung Wahlen

Termine Oberhavel

KVo Sitzung

Der Kreisvorstand trifft sich in einem Zoom Meeting - bei Interesse Mail an KGF

 KREISWEIT KV Oberhavel
Mehr

Russlands Krieg gegen die Ukraine und was wir damit zu tun haben

Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine verändert Europa. Und er verändert unser Leben im Alltag, im Denken und den Blick auf unsere Zukunft und die unserer Kinder. [...]

 Gransee KREISWEIT
Mehr

1. Ortsverbandstreffen Glienicke

Lieber Ortsverband, hiermit möchten wir Euch zum 1. öffentlichen Treffen des Ortsverbandes 2023 am 24.02.2023, um: 19.00 Uhr, im Bürgerhaus, Moskauer Straße 20  [...]

 Glienicke
Mehr