ANFRAGE: zum kommunalen Wohnungsbau in Oberhavel

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Antwort zu unserer Anfrage zum kommunalen Wohnungsbau in Oberhavel (siehe Anlage) kommentieren wir wie folgt:

Es ist schon sehr bemerkenswert. Der Kreistag stellt insgesamt 11 Mio.

EUR für die Schaffung "bezahlbaren Wohnraums" zur Verfügung. Die Kreisverwaltung entscheidet eigenständig, davon nur 10 Mio. auszugeben.

Mit diesem Geld hat der Landkreis jetzt insgesamt 26 Wohnungen errichtet, die den KdU-Kriterien entsprechen, also entsprechend subventioniert angeboten werden. Die anderen 2/3 werden zu Marktpreisen vermietet. Letzteres machen private Investoren auch, das muss der Landkreis nicht tun. Für 10 Mio. EUR Förderung bekommt der Kreistag also nur 26 wirklich günstige Wohnungen mit insgesamt 2.370 m² Wohnfläche.

Ein ziemlich miserabeler Wert, wie wir finden. Mit dem Einsatz von 10 Mio. EUR sollte der Landkreis eigentlich in der Lage sein, das 5 oder 6 fache an subventionierten Wohnungen zu bauen. Wir erwarten vom Landkreis daher seine Wohnungsbaupolitik vorher in den Gremien des Kreistages zur Diskussion zu stellen.

Die angekündigte Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden im Landkreis begrüßen wir. Wir erwarten aber, dass mit den vom Kreistag zur Verfügung gestellten Mitteln in Höhe von 10 Mio. EUR künftig bezahlbarer Wohnraum in größerem Umfang angeboten werden kann.

Thomas von Gizycki

Für die Fraktion Grüne-Piraten im Kreistag Oberhavel

Medien

Kategorie

Anfrage Kreistagsfraktion NoShow

Termine Oberhavel

KVo Sitzung

Der Kreisvorstand trifft sich in einem Zoom Meeting - bei Interesse Mail an KGF

 KREISWEIT KV Oberhavel
Mehr

Russlands Krieg gegen die Ukraine und was wir damit zu tun haben

Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine verändert Europa. Und er verändert unser Leben im Alltag, im Denken und den Blick auf unsere Zukunft und die unserer Kinder. [...]

 Gransee KREISWEIT
Mehr