Kunstschule für Hennigsdorf angeschoben

10.09.14 von Petra Röthke-Habeck

Bündnis 90/Die Grünen, SPD und Die Linke haben gemeinsam die Erweiterung der bestehenden Musikschule in eine „Musik- und Kunstschule“ angeschoben. Auf Initiative der drei Parteien hat die Stadtverordnetenversammlung am 10.09.2014 die Verwaltung beauftragt, in Frage kommende Angebotsergänzungen für darstellende und bildende Künste unter Einbeziehung folgender Parameter zu prüfen:

• Bedarfsanalyse, wenn möglich unterteilt nach Altersgruppen

• Kostenanalyse inklusive von Möglichkeiten der Drittmittelgewinnung

• Inhaltliche Rahmenbedingungen

• Rahmenbedingungen für Kooperationsmodelle

• Raumbedarfsplanung

• Analyse des Personalbedarfs einschließlich möglicher Synergien

Erfahrungen ortsansässiger Künstlerinnen und Künstler sollen in die Analyse einbezogen werden. Der Ausbau der Musikschule zu einer Musik- und Kunstschule würde einen wertvollen Beitrag zur Fortentwicklung Hennigsdorfs als familiengerechte Kommune leisten. Erfahrungen in anderen Kommunen Brandenburgs haben gezeigt, dass ein Bedarf an künstlerischer Bildung besteht und Angebote an Kunstschulen sehr gut angenommen werden. Dennoch sollte der Bedarf für Hennigsdorf analysiert werden, um hierbei sicher zu gehen.

 

Verantwortlich:

Petra Röthke-Habeck

Bündnis 90/Die Grünen Hennigsdorf

Tel: 0177-68 405 62

 

Kategorie

Bildung Hennigsdorf Kultur

Termine Oberhavel

Hohen Neuendorf: Offentliche Fraktionssitzung / Bürgerinnensprechstunde

Unsere Fraktionssitzungen sind in der Regel öffentlich. Da die Tagesordnung meist sehr voll ist, haben wir oft wenig Gelegenheit einmal locker über Themen zu sprechen [...]

 Hohen Neuendorf
Mehr