Luftreiniger für die Grundschule - aus Glienicke Nordbahn

01.02.22

Manchmal haben FFP2-Masken auch andere Vorteile, als den Schutz vor Covid 19-Viren: Frau kann auf Lippenstift verzichten und es fällt nicht so auf, wenn mal die Kinnlade vor Erstaunen runterklappt. Letzteres ist mir bei der Videokonferenz der GVT-Sitzung vom 7. Dezember 2021 passiert, als die stellvertretende Bürgermeisterin mitteilte, dass sich die Eltern der Grundschüler und die Schulleiterin nun unbedingt Luftreinigungsgeräte für die Klassenzimmer wünschen. Für diejenigen, die meine Fassungslosigkeit nicht sofort begreifen, habe ich mal einen Auszug aus dem Artikel von Sitzungshund Naadjyi aus dem März 2021 angefügt. Ach, hätten die Leute doch nur auf den schlauen Hund gehört, dann wären die Geräte schon längst in Betrieb und die Kinder müssten nicht noch einen weiteren Winter frieren. Wir wünschenallen ein GESUNDES NEUES JAHR!

 

Auszug aus dem Artikel „Videokonferenz mit Sitzungshund Naadjyi“, Glienicker Kurier März 2021

Gemeindeausschüsse in Videokonferenz!
Juhu! Jetzt kann ich bequem vom häuslichen Körbchen aus lauschen, was da so an Sinnigem und Unsinnigem von sich gegeben wird. Besonders interessiert hat mich das Thema Luftreiniger in den Kitas und Schulen. Neben den alten Menschen trifft die Eindämmungsverordnung die Menschenwelpen besonders hart. Die Kleinen vermissen ihre Schulkameraden und die 24-Stundenbewachung der Altvorderen ist auch nicht gerade der Hit, zumal die meisten Eltern auch völlig entnervt sind durch die Situation. Die Kinder müssen raus aus dem Haus. Doch wie, ohne die Verbreitung von Corona zu riskieren?

Die Glienicker Gemeindevertreter waren sich einig wie noch nie:
„Wir geben Geld für Luftreiniger!“
Es wurde ein Probegerät angeschafft. Ergebnis: Die Schule und die Elternvertreter lehnen auf Grundlage externer Berater die Anschaffung der Geräte mit der Begründung von zu hoher Lautstärke und wegen der Luftströme ab. Mir stand das Fell zu Berge, als ich das gehört habe. Die Dezibelzahl entspricht gerade mal dem Geräusch eines Flüster-Geschirrspülers. Waren die Gutacher schon mal in einer vollbesetzten Kita? Da kriegt sogar ein Schäferhund Schlappohren! Mal abgesehen davon, dass die Grundschule an der Hauptverkehrsstraße des Ortes liegt.

Ach ja, und die böse Zugluft: Bei -18 Grad alle 20 Minuten für fünf Minuten lüften – das härtet ab! Sich gegenseitig wärmen auf eineinhalb Meter Abstand fällt ja auch platt. Vielleicht sollte jedes Kind einen Hund zum Unterricht mitbringen – Hundekuscheln hält warm!

Nun hoffen alle auf den Sommer!
Doch warum? Das wusste ich aus Erfahrung schon ohne Hundeschule: Wenn Innen- und Außentemperatur sich angleichen, kommt es zu keinerlei Luftaustausch mehr. Und nun? Ventilatoren anschaffen, um ’nen echten Viren- Cocktail zu mixen? Dann doch lieber Regenschutz aufbauen und gleich draußen Unterricht abhalten. Jede ordentliche Hundeschule lehrt im Freien.

LösungI
ch bin immer noch der Meinung, die Luftreiniger wären ein Schritt in die richtige Richtung gewesen. Aber Frauchen hatte Angst, dass ihr die Experten ans Bein pinkeln, wenn sie gegen deren Rat für die Geräte abstimmt. 

von Petra Bajorat-Kollegger - aus dem Glienicker Kurier Januar 2022

Kategorie

Bildung Glienicke Jugend Stellungnahme

Termine für Glienicke

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Termine Oberhavel

Hohen Neuendorf: Offentliche Fraktionssitzung / Bürgerinnensprechstunde

Unsere Fraktionssitzungen sind in der Regel öffentlich. Da die Tagesordnung meist sehr voll ist, haben wir oft wenig Gelegenheit einmal locker über Themen zu sprechen [...]

 Hohen Neuendorf
Mehr