Franziska Reichel und Oliver Jirka - Zwei GRÜNE Kandidaturen zur Bürgermeisterwahl 2023 in Hohen Neuendorf

2023 wird für Hohen Neuendorf wieder ein Wahljahr. Gesucht: eine neue Bürgermeisterin/ ein neuer Bürgermeister. Bündnis 90/ DIE GRÜNEN werden in ihrer Mitgliederversammlung am 21. Januar wählen, wer für den Stadtverband ins Rennen geht.

Judith Paeper (Co-Sprecherin des Stadtverbandes): „Grundsätzlich sind Bewerbungen um eine Kandidatur sogar noch in der Mitgliederversammlung möglich. Aber auf eine interne Deadline bis 31.12.2022 haben sich zwei Mitglieder nun schon verbindlich beworben: Franziska Reichel und Oliver Jirka.“

„Nach den für die GRÜNEN erfolgreichen Kommunal- und Europawahlen 2019 ist die Zeit reif, auch das Hohen Neuendorfer Bürgermeisteramt erstmals grün zu besetzen“, so Klaus Butzinski-Stock (Co-Sprecher des Stadtverbandes). „Und nachdem Steffen Apelt als amtierender Bürgermeister bereits vor Wochen seine Kandidatur für die CDU bekannt gab, wird dessen GRÜNE Konkurrenz bald feststehen.“

Und – so Klaus Butzinski-Stock – „beide genießen das Vertrauen der gesamten Partei!“

Es wird spannend! „Die Entscheidung unserer Mitgliedschaft werden wir am selben Tag auf unserem Neujahrsempfang bekanntgeben“.

Nach nunmehr 7 Jahren mit Steffen Apelt im Bürgermeisteramt wird allen klar: die Hoffnungen, die wir in seine Kandidatur legten, sind zum Großteil nicht eingetreten. Landschaftsplan, Verkehrsentwicklungsplan oder das Klimaschutzkonzept sind zwar mühevoll erarbeitet aber kaum umgesetzt worden! Das Verwaltungshandeln setzt sich häufig darüber hinweg, negiert die Kernaussagen dieser Rahmenpläne oft fahrlässig.

Die Schaffung bezahlbaren Wohnraums für die Menschen in der Stadt ist beispielsweise bisher nicht gelungen. Mehr für den Fuß- und Radverkehr zu tun, ist anscheinend nur ein Lippenbekenntnis des Bürgermeisters – konkrete Ideen scheint es seitens der Verwaltungsführung dazu jedenfalls nicht zu geben.

Die vornehmlich von Apelt betriebene Zentrumsentwicklung mit einer massiven Bebauung der Grünflächen rund um den Wasserturm und Pagode wird den Charakter der bisher noch sehr grünen Stadt nachhaltig verändern. Wir setzen dem eine familienfreundliche, gemischte, für alle offene, grüne und nachhaltige Stadt entgegen. Dafür stehen Franziska Reichel und Oliver Jirka.

Mit den besten Wünschen für ein friedliches und gesundes neues Jahr.

 

Judith Paeper und Klaus Butzinski-Stock

 

Persönliches:

Franziska Reichel, familiär verwurzelt in Hohen Neuendorf und seit 2013 hier mit ihrer jungen Familie lebend, ist Beamtin im Bundeskriminalamt (BKA) und seit 2019 Mitglied und stellvertretende Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung. Ihre Schwerpunkte liegen im Bildungs-, Sozial- und Umweltbereich sowie in der Stadtentwicklung.

Seit 2004 mit Familie in Borgsdorf lebend und als freischaffender Architekt arbeitend widmete sich Oliver Jirka hauptsächlich den Fragen der behutsamen Stadtentwicklung, den energetischen Standards kommunaler Gebäude, der Mobilität, der Kultur und des Stadtmarketings. Er ist seit 2011 Stadtverordneter.

Medien

Kategorie

Hohen Neuendorf Wahlen

Termine Oberhavel

KVo Sitzung

Der Kreisvorstand trifft sich in einem Zoom Meeting - bei Interesse Mail an KGF

 KREISWEIT KV Oberhavel
Mehr

Russlands Krieg gegen die Ukraine und was wir damit zu tun haben

Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine verändert Europa. Und er verändert unser Leben im Alltag, im Denken und den Blick auf unsere Zukunft und die unserer Kinder. [...]

 Gransee KREISWEIT
Mehr