Franziska Reichel geht für die Grünen Hohen Neuendorf als Kandidatin in den Wahlkampf um das Bürgermeister:innenamt!

Franziska Reichel ist die Kandidatin von Bündnis 90/Die Grünen für die Bürgermeister:innenwahl 2023 in Hohen Neuendorf. Die 39-jährige Hohen Neuendorferin wurde vom Stadtverband der Grünen am Samstag den 21.1.2023 auf ihrer Mitgliederversammlung als Kandidatin gewählt und setzte sich damit gegen ihren Herausforderer Oliver Jirka aus Borgsdorf durch. Die Neuigkeit verkündete der Stadtverband beim anschließenden Neujahrsempfangder Grünen in der Aula des Marie-Curie-Gymnasiums Hohen Neuendorf.

Für bundes- und landespolitische Einschätzungen waren eigens Ursula Nonnemacher (Gesundheitsministerin Brandenburg) und Michael Kellner (Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium) als Gastredner:innen anwesend. Julia Schmidt (Landesvorsitzende der Grünen Brandenburg) betonte dann nochmal die Chancen und die Wichtigkeit eines grünen Bürgermeisteramtes für die Umsetzung von Maßnahmen auf Kommunalebene. Zu dem Event waren auch Vertreter:innen weiterer demokratischer Parteien, Hohen Neuendorfer Unternehmen, Vereine und Bildungseinrichtungen anwesend. Mit 120 Teilnehmenden wurde der Neujahrsempfang für den bündnisgrünen Stadtverband zu einem gelungenen Wahlkampfauftakt.
Nach fast drei Jahren coronabedingter Entbehrungen, gab es zum ersten großen Neujahrsempfang auch gleich eine Botschaft an die politische Konkurrenz: Franziska Reichel geht für den bündnisgrünen Stadtverband Hohen Neuendorf um das Bürgermeister:innenamt ins Rennen. „Wir hatten zwei tolle Kandidaturen, die uns die Wahl sehr schwer gemacht haben“ so Judith Paeper, Co-Sprecherin des Stadtverbands. „Beide sind Stadtverordnete und Sprecher:innen der bündnisgrünen Fraktion. Beide sind engagiert und kompetent und gleichzeitig sind beide auch sehr unterschiedlich. Wir möchten uns bei Franziska und Oliver sehr Bedanken für Ihr Engagement!“

Für Franziska Reichel und das Wahlkampfteam brechen bald arbeitsreiche Wochen an, auch wenn es für einen Wahlkampf heute noch zu früh erscheint. Die Wahl ist im November 2023. „Es ist nie zu früh sich vorzubereiten“, so die neugekürte Kandidatin, die zugleich dreifache Mutter ist und als Beamtin beim Bundeskriminalamt arbeitet. „Wir sind zweitstärkste Fraktion in Hohen Neuendorf, hatten bei den letzten Wahlen super Ergebnisse. Die Zeit ist reif für eine grüne Verwaltungsspitze, mehr Klimaschutz in der Verwaltung und der Gemeinde, eine nachhaltige Stadtentwicklung sowie mehr soziale Gerechtigkeit.“ Auch das Thema Digitalisierung in der Verwaltung sei ihr ein Herzensthema. „Ich freue mich sehr, jetzt mit meinem tollen Team zusammen in den Wahlkampf zu gehen!“ Der Neujahrsempfang hat gezeigt: Auf die Unterstützung sehr vieler Menschen kann sie hoffen. „Mit so vielen Teilnehmenden hätten wir gar nicht gerechnet. Ich bin begeistert wie viele Politikinteressierte hier in unserer Gemeinde sind“, berichtete Klaus Butzinski-Stock, Co-Sprecher des Stadtverbands.

Unter den Gästen des Neujahrsempfangs waren zudem der geballte Landesvorstand der Grünen Brandenburg, drei Mitglieder des Brandenburger Landtags: Clemens Rostock, Heiner Klemp und Thomas von Gizycki sowie weitere Kandidat:innen der Grünen für das Bürgermeister:innenamt in Falkensee, Birkenwerder und das Landratsamt im Landkreis Oder-Spree. Live-Musik der Band Welcome to the Groove (Berlin, Hohen Neuendorf), ein tolles Buffet und die
tatkräftige Unterstützung durch zwei Schüler:innen-AGs (Küche und Technik) unterstützten die positive Aufbruchstimmung, die von diesem Abend ausging.

Kategorie

Hohen Neuendorf Wahlen

Termine Oberhavel

KVo Sitzung

Der Kreisvorstand trifft sich in einem Zoom Meeting - bei Interesse Mail an KGF

 KREISWEIT KV Oberhavel
Mehr

Russlands Krieg gegen die Ukraine und was wir damit zu tun haben

Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine verändert Europa. Und er verändert unser Leben im Alltag, im Denken und den Blick auf unsere Zukunft und die unserer Kinder. [...]

 Gransee KREISWEIT
Mehr